Küchen Impulse Ideen Ratgeber

Alles rund um Ihre Küche!

Es ist Samstag Abend und Sie haben noch nichts vor. Da rufen plötzlich Freunde an, die Sie schon ewig nicht gesehen haben, weil sie weiter weg wohnen. Doch ausgerechnet heute sind sie in der Stadt und möchten noch gerne vorbei kommen. Weil Sie ja eigentlich total flexibel sind und diese Gelegenheit nicht verpassen wollen sagen Sie zu. Und auf einmal müssen Sie ganz schnell ein leckeres Abendessen zaubern, obwohl kaum noch Zeit zum Einkaufen und Vorbereiten bleibt. Kennen Sie so eine oder eine ähnliche Situation? Das folgende Rezept ist ideal für genau diese Gelegenheiten.

Das Rezept

wrw/pixelio.de

Das Gute an dem Rezept ist, dass nicht viele Zutaten benötigt werden, die Vorbereitungszeit nur etwa 15 Minuten beträgt und es einfach super lecker schmeckt und zudem auch noch satt macht. Man benötigt für etwa vier Personen ein Fladenbrot, eine Tube Kräuterbutter, eine Packung Kochschinken und eine Packung Käse, vorzugsweise Gouda. Sie heizen den Backofen schon einmal auf 200 Grad Celsius vor. Dann schneiden Sie das Fladenbrot auf die Hälfte und betreichen beide Hälften, die obere und die untere, mit der Kräterbutter. So dick wie Sie es eben mögen. Dann belegen Sie die untere Hälfte komplett mit Schinken. Als zweite Schicht legen Sie den Käse auf den Schinken und decken das Ganze dann mit der oberen Hälfte des Fladenbrots wieder zu. Anschließend wickeln Sie das Fladenbrot vollständig in Alufolie ein, sodass keine freie Stell mehr zu sehen ist. Die Alufolie bewirkt, dass das Fladenbrot gleichmäßig warm und knusprig gebacken wird und nicht nur die äußeren Kanten. Nun kann das Fladenbrot für etwa 30 Minuten in den Ofen. Und fertig ist das super schnelle und leckere Abendessen. Servieren Sie dazu einen Bauernsalat mit Feta ­ Käse und einen Rotwein. Oder Sie machen anstelle des Salats Gemüsesticks und einen Dip. Als Nachtisch servieren Sie doch einfach ein paar Kugeln Eis mit ein paar Früchten garniert. Das kommt immer gut an und ist ebenfalls schnell zubereitet.

Ibefisch/pixelio.de

Tipp: Versuchen Sie das Fladenbrot doch auch einmal mit Tomaten oder Ananas. Je nach dem eigenen Geschmack ein echtes Highlight für jeden Besucher und Gastgeber.

Frische Produkte der Saison

Obwohl der Supermarkt uns jedes Obst und Gemüse zu jeder Jahreszeit bietet, ist es für eine kostensparende Haushaltsführung nicht zu empfehlen dieses Angebot auch zu nutzen. Jeder Monat hat bestimmte Saisonangebote. Besonders auf dem Markt findet man die Erzeugnisse der Natur entsprechend des jeweiligen Monats. Dabei macht der Besuch auf einem Markt bei schönem Wetter besonders viel Spaß und die Produkte sind garantiert aus Deutschland und frisch. Hier ist eine kleine Auflistung von Gemüse – und Obststorten und Fisch, die Sie in den Monaten März, April und Mai aus eigenem Anbau oder Fang in Deutschland finden werden.

März

gänseblümchen/pixelio.de

Obst Gemüse Fisch
Apfelsinen Champignons Döbel
Grapefruit Grünkohl Forelle
Pomeranzen Rauke Karpfen
Zitronen Rucola Lachs
  Topinambur Lachsforelle

Rezeptidee:

Probieren Sie doch einmal einen Vitamin – C – Fruchtshake aus. Gerade in dem Übergang von Winter zum Frühling ist die Gefahr einer Erkältung oder Grippe recht groß. Da kommt ein Vitmamin – C – Cocktail gerade recht. Sie bentötigen eine Flasche Ginger Ale, 3 Zitronen und braunen Zucker. Geben Sie drei gehäufte Teelöffel braunen Zucker in ein Glas, das dann mit Ginger Ale aufgefüllt wird. Die Zitronen werden gewürfelt und ebenfalls ins Glas gegeben. Viel Freude beim Genießen!

April

wrw/pixelio.de

Obst Gemüse Fisch
Apfelsinen, Chamignons Aal
Grapefruit Rauke Bachsaibling
Zitrone Rharbarber Döbel
  Rucola Forelle
  Spargel Karpfen
  Spinat Lachs
  Topinambur Lachsforelle
    Schleie

Rezeptidee:

Was halten Sie von einer Lachs – Nudelpfanne. Dazu braten Sie den frischen Lachs kurz an, lassen zwei Esslöffel Mehl unter Rühren einrieseln und geben dann so viel Mich oder Sahne hinzu, dass die Soße noch cremig bleibt. Währenddessen kochen Sie nebenbei einen Topf mit Bandnudeln. Die Soße sollte noch etwas köcheln bevor Sie sie mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken und dann die Bandnudeln untermischen.Guten Appetit!

Mai

Grey59/pixelio.de

Obst Gemüse   Fisch
Apfelsinen Champignons Spinat Aal
Erdbeeren Eisbergsalat Tomaten Bachsaibling
Stachelbeeren Kopfsalat Weißkohl Döbel
Zitronen Mangold Wirsing Forelle
  Radieschen Zucchini Hecht
  Rauke Zuckererbsen Huchen
  Rettich Zwiebeln Lachs
  Rharbarber   Lachsforelle
  Rucola   Schleie
  Spargel   Wels
       

Rezeptidee:

Der Mai ist die Zeit für einen schönen frischen Salat. Dazu nehmen Sie einen Kopfsalat, etwas Rucola, Gurken, Tomaten und Radieschen. Der Kopsalat und Rucola wird auseinandergezupft, gewaschen und geschnitten. Vierteln Sie dann die Tomaten und fügen Sie noch die Gurke und die Radieschen als Scheiben hinzu. Als ganz besonderes Dressing probieren Sie doch einmal saure Sahne, Salz, Pfeffer und Dill. Die perfekte Beilage für den ersten Grillabend!

Gesund Essen kann Spaß machen

Daniel Rennen/pixelio.de

Machen Sie aus dem wöchentlichen Schreiben der Einkaufsliste ein Familienereignis für Klein und Groß. Dabei wird jedes Familienmitglied integriert und darf seine Meinung sagen.

Stöhnen Ihre Kinder jedes Mal, wenn es wieder etwas Gesundes zum Mittag gibt und finden alles was auf den Tisch kommt langweilig? Dann peppen Sie Ihre Küche, Ihre Speisekarte und die Mahlzeiten etwas auf, indem Sie aus alledem ein lustiges und gleichzeitig lehrreiches Spiel machen.

Zuallererst besorgen Sie sich eine mittelgroße Schiefertafel und hängen diese an einem zentrierten Platz in Ihrer Küche auf. Dann berufen Sie eine Familiensitzung ein und erklären die Spielregeln. Zunächst einmal darf jedes Familienmitglied ein Gericht pro Woche aufschreiben, dass es unbedingt geben soll. Dabei spielt es keine Rolle, ob es eine ganze Hauptmahlzeit, nur ein kleiner Snack oder ein Nachtisch ist. Jede Woche gibt es an einem Nachmittag eine Familienrunde, bei der sich die ganze Familie zusammensetzt und sie beschließen gemeinsam den Essensplan für die nächste Woche, nach dem Sie dann auch schließlich die Lebensmittel einkaufen. Erklären Sie was eine gesunde Ernährung ausmacht. Dann nehmen Sie sich jeden einzelnen Wunsch Ihrer Familienmitglieder vor und überlegen, wie daraus ein gesundes Essen wird. Hat sich eines Ihrer Kinder zum Beispiel klassisches Kartoffelpürree gewünscht, schlagen Sie doch einmal eine Gemüsevariante, zum Beispiel mit Brokkoli vor. So stellen Sie dann eine ganze Mittagsmahlzeit zusammen und die Kinder dürfen sich dann einen Namen für die Kreation Broccoli und Kartoffelpürree überlegen, wie zum Beispiel Dschungelpürree. Diese erdachten Menünamen schreiben Sie dann als großen Essensplan auf die Schiefertafel, so dass jeder weiß, welches Gericht es wann gibt. Nehmen Sie auch immer abwechselnd mindestens ein Kind mit zum Einkaufen in den Supermarkt und lassen Sie das Kind selbst die frischen Obst- und Gemüsesorten auswählen, damit es ein Gefühl für die Qualität des Produktes und die Preise bekommt. Ganz besonders lustig ist natürlich ein Besuch auf dem Markt. Machen Sie doch einmal einen Ausflug am Samstagvormittag auf den Markt, wo sich jedes Kind eine Frucht aussuchen darf.

Heike Berse/pixelio.de

Lassen Sie auch Ihrer eigenen Kreativität freien Lauf Ihren Kindern das gesunde Essen schmackhaft zu machen.