Endlich ist es wieder so weit. Die Erdbeersaison steht vor der Tür. Im Supermarkt liegen die roten Früchte schon etwas länger in den Regalen und auch die kleinen Erdbeerhäuser an den Straßen werden mehr. Sehr bald schon kann man auf den Feldern eigene heimische Erdbeeren pflücken. Die süßen roten Beeren schmecken in vielen Variationen. Entweder ganz pur, als Milch – Shake, als Soße zu Vanilleeis, im Obstsalat und noch vieles, vieles mehr. Doch eine ganz besondere Art ist die Erdbeertorte. Das folgende Rezept eignet sich super für die sonntägliche Kaffeezeit, geht zu dem recht schnell und ist auch für den unerfahrenen Bäcker leicht zu schaffen.

Zutaten:

Für den Tortenboden benötigt man eine 2/3 Tasse Zucker, eine 1/3 Tasse Öl, eine 1/3 Tasse Fanta, ein Eigelb, eine Tasse Mehl, einen Teelöffel Backpulver und zu guter Letzt ein Eiweiß. Danach kommt die Puddingcreme. Man benötigt ein Päckchen Puddingpulver in Geschmacksrichtung Vanille, einen halben Liter Milch und drei Esslöffel Zucker. Als nächstes ist der Belag an der Reihe. Dafür benötigt man 500 Gramm Erdbeeren und natürlich als letztes ein Päckchen Tortenguss.

Zubereitung:

birgitH/pixelio.de

Zuerst wird bei der Zubereitung der Erdbeertorte das Eigelb vom Eiweiß getrennt. Währenddessen wird der Backofen bereits auf 175 Grad Celsius vorgeheizt. Zu dem Eigelb werden nun Zucker, das Öl und die Fanta beigemischt und mit einem Handrührgerät vermischt, bis die Masse homogen ist. Nun wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt und in die flüssige Masse gegeben. Anschließend wird alles erneut mit dem Handrührgerät vermischt bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Als letztes wird das Eiweiß vorsichtig untergehoben und schon kann der Tortenboden in den Ofen und ca. 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit wird der Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereitet. Der Pudding muss zur weiteren Verarbeitung fast vollständig abgekühlt sein. Um eine Hautbildung auf dem Vanillepudding zu vermeiden, nimmt man Frischhaltefolie und legt diese auf den frisch zubereiteten Pudding. Es darf keine Luft zwischen der Folie und dem Pudding sein.

Ist der Vanillepudding und der Tortenboden so weit abgekühlt, kann der Pudding gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilt werden. Nun werden die Erdbeeren gewaschen, halbiert und gleichmäßig auf dem Vanillepudding verteilt.

Als letzten Schritt wird der Tortenguss, vorzugsweise mit Erdbeergeschmack, nach Packungsanleitung zubereitet und noch heiß gleichmäßig auf den Erdbeeren verteilt. Es ist sehr wichtig, dass alle Erdbeeren mit dem Tortenguss bedeckt sind. Wenn der Tortenguss vollständig fest geworden ist, kann die Torte noch mit Sahne garniert werden und fertig ist eine leckere Erdbeertorte.

Tipp: Für ein ganzes Backblech benötigt man die vierfache Menge der Zutaten.

Guten Appetit!

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Linkarena