Von Profibäckern und Fachleuten lässt sich eine Menge abgucken. Darum finden Sie hier einige praktische Backtipps, damit Ihre Kreationen in Zukunft noch besser gelingen und Sie dafür noch mehr Lob erhalten.

1. Beim Kaffeeklatsch oder Geburtstagskaffeetrinken bleiben meist noch Reste übrig. Damit diese nicht trocken werden, können Sie sie fein zerbröseln und mit Pudding, Quarkcreme und Früchten zu einem leckeren Nachtisch schichten.

Kuchenreste als Schichtdessert

Kuchenreste als Schichtdessert, © by Gänseblümchen/ pixelio.de

2. Schokoraspel werden oft nur in den klassischen Geschmacksrichtungen verkauft. Aber Sie können aus ihrer Lieblingssorte auch selbst Raspel herstellen. Mit einem Sparschäler schaben Sie einfach kleine Locken vom Rand der Schokoladentafel ab.

3. Haben Sie gerade keinen Spritzbeutel zur Hand? Dann füllen Sie die Masse in einen Gefrierbeutel und schneiden eine kleine Spitze ab. Nun können Sie durch dieses feine Loch wunderbar verzieren.

4. Für einen Apfelkuchen ist es wichtig, dass Sie die richtige Sorte wählen. Entscheiden Sie sich für Äpfel mit festem Fruchtfleisch, wie Elstar oder Boskop. Diese zerfallen beim Backen nicht so leicht.

5. Karamellgitter sind etwas sehr Edles. Dafür Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen und mit einem Löffel in Fäden über eine gefettete Suppenkelle geben. Nach dem Abkühlen vorsichtig abheben.

6. Pfannkuchenteig wird klumpenfrei wenn Sie die richtige Reihenfolge der Zutaten einhalten. Das Mehl löffelweise mit dem Schneebesen unter die Milch rühren. Erst dann die Eier unter die Masse schlagen.

7. Blitzpralinen sind ein tolles Mitbringsel: Geschmolzene Schokolade in süße Eiswürfelformen geben und fest werden lassen. Dann in ein durchsichtiges Tütchen geben oder anders verpacken.

8. Der Hefeteig wird lockerer und bleibt länger frisch, wenn Sie die Hälfte der benötigten Flüssigkeit durch Buttermilch ersetzen.

9. Langweilige Rührkuchen können verfeinert werden, indem Sie das Paniermehl zum Ausstreuen der Form durch Kokosraspel, Krokant oder gemahlene Nüsse ersetzen.

10. Zuckerguss lässt sich mit Kirschsaft auf ganz natürliche Weise rosa einfärben und erhält dadurch auch noch einen besonderen Geschmack.

11. Frische Hefe geht am besten, wenn sie mit lauwarmer Milch und einem Esslöffel Zucker zusammen gegeben wird.

Muffins

Muffins, © by Gänseblümchen/ pixelio.de

12. Aus trockenen Muffins zaubern Sie mit wenigen Zutaten besondere Törtchen. Dafür die Muffins quer halbieren, mit Marmelade, Quarkcreme, Pudding oder Sahne füllen und den „Deckel“ wieder daraufsetzen.

Viele klassische Rezepte können mit einfachen Tricks abgewandelt und verfeinert werden. Dadurch entstehen dann ganz besondere Köstlichkeiten.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Linkarena