Leckere Plätzchen

Leckere Plätzchen, © by wandersmann/ pixelio.de

Nun hat die Adventszeit ganz offiziell begonnen und wir können uns den vielen schönen Aspekten der Vorweihnachtszeit widmen. Zum Beispiel dem Plätzchen backen. Hier gilt es als erstes die Rezeptbücher zu wälzen. Einmal die eigenen und bewährten Rezepte herauszusuchen, aber auch in Backbüchern oder dem Internet nach neuen Köstlichkeiten zu recherchieren. Der Fundus ist riesig und es wird schwierig sein, den Überblick zu behalten. Bei interessanten Rezepten sollten Sie sich immer zuerst die Zutatenliste durchlesen, um zu sehen, ob diese Ihrem Geschmack entsprechen. Ergänzt dieses Rezept die Ihnen bereits bekannten Plätzchenrezepte oder besitzen Sie bereits ein ähnliches? Und letztendlich müssen Sie das Rezept einfach ausprobieren, um zu sehen, ob die gebackenen Plätzchen Ihnen schmecken und optisch gefallen. Am besten Sie schreiben Ihre Kommentare, wie „sehr lecker“, „aufwändig“, „schnell gemacht“, „tolle Optik“ usw., direkt neben das Rezept, damit Sie im nächsten Jahr gezielt auf leckere Plätzchen zurück greifen können. Probieren geht über Studieren. Einen großen Rezepte-Fundus erlangt man nur durch Ausprobieren.

Neben dem folgenden Rezept für Husarenkrapferl, auch unter den Namen Kulleraugen o. ä. bekannt, steht in meinem Rezeptbuch: „Sehr lecker – fruchtig – immer schnell aufgegessen!“. Probieren Sie es doch auch einmal aus.

Husarenkrapferl

Zutaten
200 g Mehl
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
100 g kalte Butter
1 Ei

Das abgewogenen Mehl mit Zucker, Vanillinzucker und Salz in einer Schüssel verrühren und eine Mulde in die trockenen Zutaten hineindrücken. In diese Mulde das Ei hineinschlagen und die kalte Butter in Flocken darüber streuen. Mit möglichst kalten Händen die kalten Zutaten unterkneten bis ein fester Teig entstanden ist. Anschließend den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einschlagen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Füllung
Marmelade, bevorzugt Erdbeer
1 Eigelb
gehackte Mandeln zum Bestreuen

Aus dem kalten Teig sehr kleine Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Dann mit dem Stiel eines Rührlöffels kleine Mulden in die Kugeln drücken und diese Mulden mit Marmelade füllen. Je mehr Marmelade hineinpasst, desto leckerer werden die Plätzchen. Anschließend die Ränder des Teiges mit Eigelb bestreichen und die rohen Husarenkrapferl mit den gehackten Mandeln bestreuen.

Im Backofen bei 175° C mit Ober- und Unterhitze für 10 bis 15 Minuten backen. Vor dem Servieren können Sie die Husarenkrapferl nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Linkarena