Zu besonderen Anlässen – wie etwa Weihnachten – wird auch ein besonderes Festessen zubereitet. Aber so richtig festlich wird das Menü erst mit dem richtigen Rahmen. Das Auge isst eben mit. Eine ansprechende Tischdekoration ist sehr wichtig und beeinflusst die Atmosphäre bei Tisch ganz entscheidend. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Sollte Ihnen in dem vorweihnachtlichen Stress so spontan nichts Passendes einfallen, finden Sie hier drei Dekoideen für Ihre Tafel.

Rot als Farbschema

Rot als Farbschema, cc by jeremytarling/flickr.com

Natürlich – Rot ist eine beliebte Farbe in der Weihnachtszeit und lässt sich wunderbar mit natürlichen Elementen kombinieren. Decken Sie den Tisch ein und verteilen Sie rote Windlichter und Kerzen. Sollten Sie keine roten Platzteller besitzen, können Sie auch rote Filzplatten verwenden. Ergänzen lässt sich die Dekoration mit Tannenzapfen, roten Weihnachtsbaumkugeln und natürlich roten Servietten. Als besonderen Hingucker nutzen wir Äpfel. Dunkelrote Äpfel polieren bis sie glänzen. Dann mit einem Plätzchenausstecher ein Motiv in die Schale drücken, z. B. einen Stern. Diese Einkerbung nun mit weißer Zuckergussfarbe aus dem Supermarkt füllen und trocknen lassen. Und schon verbreitet ihre Festtafel einen natürlichen Charme.

Elegant – Wer es eher elegant mag, sollte mal Folgendes ausprobieren. Eine Tischdecke in einem gedeckten, edlen Farbton, z.B. grau, auswählen und mit dem besten Porzellan sowie Silberbesteck eindecken. Nun über die Länge des Tisches mehrere Bänder aus zarter Klöppelspitze ausbreiten. Kristallglas ergänzt diese edle Optik hervorragend. Kristallgläser und –schälchen sowie Tortenplatten mit Glashaube oder ähnliches platzieren und zum Servieren der Speisen nutzen. Die passenden Stoffservietten aufrollen, mit einem Stückchen Klöppelspitze umwickeln und einen silbernen Weihnachtsbaumstern anknoten. Schon fühlen sich Ihre Gäste auf elegante Weise willkommen geheißen.

Einzigartig – Schneekristalle aus Papier kennen wir noch aus unserer Kindheit. Und diesmal benutzen wir sie als wesentliches Element für die Tischdekoration. Zuerst den Tisch festlich eindecken. Weiß sollte dabei das vorherrschende Farbschema bilden. Weiße Weihnachtsbaumkugeln, silberne Girlanden oder Sterne, weiße Kerzen oder ähnliches haben eine eher frostige Wirkung. Als i-Tüpfelchen werden nun weiße Schneekristalle verteilt. Dafür weißes Papier in quadratischem Format zu einem Dreieck falten – die Technik dürfte bekannt sein – und daraus einen Schneekristall ausschneiden. Wer sich dies nicht freihand zutraut, kann auch auf eine Schablone von Labbé zurückgreifen. Diese einzigartigen Ergebnisse anschließend zum Beispiel als Untersetzer für Gläser oder Kerzen nutzen.

Welche Dekoration auch immer Sie gewählt haben, nun heißt es nur noch: Guten Appetit!

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Linkarena