Seit etwa sieben Jahren hat der Thermomix (TM31) seinen festen Platz in meiner Küche. Er benötigt gerade einmal so viel Platz wie eine Küchenmaschine, vereint aber mindestens 12 davon. Hier einige Beispiele seiner Fähigkeiten:

Thermomix Tm 1 mit Varoma

Copy, Susanne Frese

-mahlen (egal ob Ölsaat oder Getreide)
-rühren
-wiegen

-hacken
-pulverisieren
-raspeln
-reiben
-pürieren
-mixen
-kneten
-emulgieren

Seine Vielfältigkeit zeigt sich auf die verschiedenste Art und Weise. Sei es das schnelle Erdbeereis zum Nachtisch

, das frische Baguette zum Abendbrot. Oder die gefüllte Brotrolle mit Aufstrich und Wellness- Salat für liebe Freunde, die mal eben auf ein Glas Wein vorbeikommen wollen.

Aber der Thermomix kann auch kochen. Das Schöne daran ist, man muss nicht daneben stehen bleiben, aus Angst, das Essen könnte anbrennen, der Reis zu matschig werden oder die Erdbeermarmelade überkochen. Selbst ein ganzes Gericht lässt sich mit diesem besonderen Küchengerät herstellen. Bspw.

Spargel mit neuen Kartoffeln
750 g kleine neue Kartoffeln
1000 g Spargel
750 g Wasser
1 El Salz
1 Prise Zucker

-Kartoffeln in den Gareinsatz geben.
-Einige Spargelschalen oder evtl. holzige Spargelstücke in den Varoma legen, die geschälten Spargel auf den Zwischenboden. Wem die Menge an Spargel nicht reicht, kann durchaus „hoch stapeln“. Dafür die gewünschte Menge an geschältem Spargel auf dem Zwischenboden aufschichten und mit zwei Bahnen Alufolie fest bedecken. Die Alufolie mit einer Nadel oder etwas ähnlich Spitzen mehrfach perforieren, damit der entstehende Dampf entweichen kann.
-Wasser, Salz und Zucker in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen, Varoma aufsetzen und ca. 30 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen

Dazu reicht man geschmolzene Butter oder im Thermomix selbst hergestellte Sauce Hollandaise und gekochten oder rohen Schinken.

Begleitend zum TM31 liefert Vorwerk eine große Anzahl von Kochbüchern, die nicht nur die unterschiedlichsten Themen abdecken (bspw. mediterrane Küche, Backrezepte oder einfache Gerichte für den Alltag). Alle Rezepte sind so geschrieben, dass das Gelingen des Gerichts gewährleistet ist.
Wer, so wie ich, nicht auf seine Lieblingsgerichte verzichten möchte, kann diese auch “verthermomixen“. Dafür sucht man sich ein ähnliches Rezept aus einem der vielen Rezeptvorschläge und ersetzt kurzerhand die angegebenen Zutaten.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Linkarena