Hamburger selbst gemacht

(CC BY-SA 2.0) by fox_kiyo via flickr.com

Wer kennt es nicht, wenn sich plötzlich die Verwandtschaft oder gute Freunde zu einem spontanen Besuch ankündigen – dann ist Improvisationsgeschick gefragt. Denn neben einem schön hergerichteten Tisch bekommen die Gäste sicherlich schon nach kurzer Zeit Hunger. Doch wenn die Geschäfte geschlossen sind, ist es gar nicht so einfach schnell ein tolles Essen zuzubereiten. Doch es gibt einige Möglichkeiten, bei denen man schon mit einfachen Haushaltswaren gut kochen und backen kann.

Der Hamburger – sehr simpel
Ein sehr einfaches Rezept, das sich insbesondere bei Freunden, die zu Besuch kommen eignet, ist der Hamburger. Er ist schnell zubereitet, man benötigt nur wenige Zutaten und er schmeckt hervorragend. Benötigt werden Brötchen (vorzugsweise Hamburgerbrötchen), Hackfleisch, ein Ei, Eisbergsalat, eine Zwiebel, etwas Sauce oder Ketchup, Käse, Tomaten (auch Dosentomaten) sowie Salz und Pfeffer. Das Hackfleisch wird zu kleinen Scheibchen geformt und mit dem Ei verrührt. Anschließend wird es gebraten. Die Brötchen werden vorsichtig angebacken, während die Tomaten, der Käse und der Eisbergsalat in eine passende Form gebracht wird. Danach wird der Burger nach Belieben aus den Zutaten aufgebaut und verzehrt.

Die herzhaft deftige Tomatensuppe für die Familie
Sollte man jedoch ausschließlich über Zutaten aus Dosen etc. verfügen, so lassen sich damit ebenfalls sehr tolle Gerichte kochen. Ganz besonders geeignet sind hierbei Suppen, bei denen man in der Regel nicht viel falsch machen kann. Ein Beispiel ist die Tomatensuppe. Hierfür benötigt man Dosentomaten, Wasser, Pfeffer und Salz, Tzatziki, Tomatenmark, Brot, Mozzarella, Butter, eine Zwiebel und etwas Fleischbrühe. Man vermengt die Dosentomaten mit etwas Wasser und Tzatziki, bis eine hellrote Substanz entsteht. Danach schmilzt man die Butter in einem Topf und dünstet die Zwiebel darin an. Es werden weitere Tomaten sowie der Tomatenmark hinzugegeben. Infolgedessen wird auch die Brühe in den Topf gegeben und man lässt alles etwas köcheln. Anschließend püriert man die Mischung aus Dosentomaten und Wasser und würzt deftig mit Salz und Pfeffer ab. Aus dem Brot werden Croûtons hergestellt (in Stückchen in der Pfanne anbraten), welche dann hinzugegeben werden. Nun werden die Dosentomaten und das Tzatziki mit dem Rest vermengt und ein erneutes Mal aufgekocht. Fertig ist eine herzhafte deftige Tomatensuppe, die so gut schmeckt wie sie riecht.

Tomaten Suppe selbst gemacht

(CC BY-SA 2.0) by abnehmen.net via flickr.com

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Linkarena