(CC BY 2.0) by thebittenword.com - flickr.com

Eine Frühlingssuppe ist ein leckeres Gericht für die gesunde Ernährung. Sie kann zu jeder Jahreszeit, nicht nur im Frühling, gekocht werden. Für jedes Gemüse gibt es die passende Saison. Gemeinsam mit Nudeln besitzt eine Frühlingssuppe nur wenige Kalorien. Für das Grundrezept einer Frühlingssuppe brauchen Sie 1 bis 2 frische Möhren, 100 Gramm feine Erbsen, 100 Gramm Suppennudeln oder wahlweise Fadennudeln und einen Liter Gemüsebrühe.

Zubereitung des Grundrezeptes

Zuerst werden die Möhren mit dem Sparschäler geschält und danach in Würfel geschnitten. In der Zwischenzeit wird die Brühe in einem Topf erhitzt. Geben Sie die Möhren zu der heißen Brühe und fügen Sie die Erbsen frisch oder tiefgekühlt dazu. Lassen Sie die Suppe aufkochen. Nach vier Minuten fügen Sie die Nudeln dazu. Nach weiteren fünf Minuten ist der Inhalt gar und die Frühlingssuppe fertig. Streuen Sie ein wenig Petersilie über die Suppe.

Suppe mit Spargel und Kohlrabi

Für die Frühlingssuppe gibt es viele Variationen. Feinschmecker lieben die Suppe mit Spargel, Kohlrabi und Möhren. Sie benötigen für diese Variante 200 Gramm Spargel, 100 Gramm Zuckerschoten, 1 jungen Kohlrabi, 1 zarte Möhre, 3 Schalotten, 0,75 Liter Gemüsebrühe und etwas Öl.

Zubereitung der Feinschmeckersuppe

Waschen Sie zuerst das Gemüse. Der Spargel muss geschält werden und wird danach in 2 bis 4 Zentimeter lange Stücke geschnitten. Die Zuckerschoten müssen halbiert und der Kohlrabi und die Möhren nach dem Schälen in Stifte geschnitten werden. Die Schalotten schneiden Sie klein. Diese müssen danach im heißen Öl angedünstet werden. Fügen Sie nach kurzer Zeit das restliche Kleingeschnittene dazu. Lassen Sie die Mischung einige Minuten köcheln. Dann löschen Sie das Ganze mit der Brühe ab. Die Suppe wird mit Salz und Pfeffer gewürzt. Etwas Parmesan gibt einen zusätzlichen Kick.

Großmutters Rezept

Die Inhaltsstoffe von Großmutters Frühlingssuppe waren noch reichhaltiger. Die passende Saison dafür ist der Frühling. Das Rezept sieht 2 junge Kohlrabi, 4 junge Möhren, 200 Gramm grüne Bohnen, 5 Spargelstangen, 1/3 Blumenkohl für 1,5 Liter Fleischbrühe vor. Die Pflanzenkost muss gewaschen und geputzt werden. Danach wird alles klein geschnitten. Der Blumenkohl wird zerteilt und in Salzwasser aufgekocht. Danach könne Sie das restliche Suppengemüse zugegeben und einige Minuten kochen. Großmutter fügte zuletzt die Fleischbrühe zu. Garniert mit jungen Kohlrabiblättern ist die frische Suppe nach der langen Winterszeit eine willkommene Abwechslung.